logo Sylvac

Die brillante Erfindung, die ihre Spuren hinterlassen wird

Vor etwa 30 Jahren hatte ein genialer Erfinder die Idee, ein Silikonprodukt zu entwickeln, das sich in fast jede Form einfügen lässt, um einen inneren oder äußeren Abdruck zu formen. Die dimensionale oder visuelle Inspektion wird dann nicht am Teil selbst, sondern am erhaltenen Abdruck durchgeführt, der eine Genauigkeit in der Größenordnung eines Mikrometers aufweist. So entstanden in Frankreich die Produkte von Plastiform, die es ermöglichen, schwer oder gar nicht zugängliche Elemente zu kontrollieren, ohne sie demontieren oder gar zerstören zu müssen.  Plastiform-Produkte sind jetzt von Sylvac erhältlich, das in vielen Ländern der Exklusivvertrieb ist. Sie sind die perfekte Ergänzung zu unseren optischen Messmaschinen SCAN und VISIO, mit denen entweder komplette Plastiform-Abdrücke oder flache Abschnitte geprüft werden können. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

SYLVAC #Bericht 5

In Ausbildung bei Sylvac und bereits Markenbotschafter

Tania 18 Jahre alt, Luca 18 Jahre alt und Daphne 15 Jahre alt haben sich entschieden, ihr Berufsleben bei Sylvac zu beginnen.

Sie lernen den Beruf des kaufmännischen Angestellten, er den des Mediamatikers. Sie empfangen die Besucher, beraten sie am Telefon oder vor Ort, stehen auch in Kontakt mit Lieferanten und Kunden für verschiedene Fragen. Er macht Video-Montage, beteiligt sich an der Erstellung von Bildmaterial für die Website oder Benutzerhandbücher.

Tania ist die Erfahrenste, da sie seit 4 Jahren bei Sylvac arbeitet und sich in ihrem letzten Lehrjahr befindet: "Ich bin immer noch 1 Tag pro Woche in der Schule und die restliche Zeit im Unternehmen. Was mir hier gefällt, ist, dass wir Zugang zu allen Abteilungen haben und, dass wir unterstützt und sehr gut beaufsichtigt werden. Ich stehe mit vielen Menschen in Kontakt, ich liebe es, wenn es ständig in Bewegung ist.

Daphne ihrerseits ist gerade erst im Einkaufssektor angekommen und gewinnt allmählich an Vertrauen. "Es ist einschüchternd, in ein großes Unternehmen zu kommen, aber ich habe Glück: alle sind nett zu mir. Wenn meine Trainerin beschäftigt ist, gibt es oft jemanden, der mir hilft oder meine Fragen beantwortet, und es beruhigt mich, dass Tania im Moment noch da ist. »

Luca mochte schon immer Technik und machte schon in jungen Jahren Videoschnitt. Seine Ausbildung dauert 4 Jahre und dies ist sein zweites Jahr in Sylvac. Durch die Arbeit an der Dokumentation lernte er das Unternehmen und seine Instrumente kennen. "In der Schule oder für meine Freunde musste ich erklären, was digitale Messgeräte sind. Sie konnten sich nicht vorstellen, dass ich in einer Branche arbeiten könnte, die so viel Produktion und Innovation beinhaltet. »

Für Tania, Luca und Daphne ist es eine große Veränderung, von der Schule in die Industriewelt zu wechseln. "Alles ist neu und anders, wir sind nicht mehr nur mit Menschen unseres Alters zusammen. Aber der Geist der Solidarität, der hier herrscht, hat unsere Integration wirklich erleichtert".

Neues Fühlhebelmessgerät mit Bluetooth®-Technologie

Entdecken Sie unser brandneues Fühlhebelmessgerät mit integrierter Bluetooth®-Technologie, das auf dem Markt einzigartig ist.

Ihre Vorteile:

• Integrierte Bluetooth®-Technologie = einzigartig auf dem Markt
• Neue interne getriebelose Mechanik ohne Zahnräder, welche den Hysterese-Fehler beseitigt.
• IP54 Schutz - perfekt für den Werkstatteinsatz geeignet.
• 3 Modelle mit 2 Messtaster-Längen 12,5 oder 36,5 mm und ein Modell mit austauschbaren Messtaster
• Funktionstaste frei wählbar.
• Anzeige drehbar über 270° ohne Reset nötig
• 3 Adlerschwanz-Befestigung Möglichkeiten • Intuitive Benutzerschnittsetlle mit 3 Tasten
• Senden von Daten per Favoritentaste, BT-Fusspedal oder Rückmeldung über den Computer
• Analoge Anzeige

 

Neuer interner Mechanismus zur Unterdrückung von Hysterese Fehlern
Die neue interne Konstruktion, ohne Zahnräder, gewährleistet eine direkte Übertragung (1) der Kraft vom Fühlhebelmesseinsatz (2) auf die bewegliche Skala (3), die sich über den fixen Sensor (4) bewegt. Der durch die Zahnräder verursachte Hysteresefehler wird somit beseitigt.

hysterese1

Alle technischen Spezifikationen finden Sie in unserem speziellen Flyer.

Neues Hi_Cal V2 Smart

Unser neues Höhenmessgerät Hi_Cal V2 Smart ist jetzt verfügbar und mit der berühmten Sylvac Bluetooth®Technologie.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

• Integrierte Bluetooth® Technologie (ohne Dongle)
• Schnell und einfach zu bedienen - Hi_Cal V2 einschalten und messen!
• Leichtgewichtig (4/4,7/6,8 kg) und leicht transportierbar für den Werkstatteinsatz direkt neben der Maschine.
• Automatische Höhenpositionierung des Messtasters programmierbar wenn in Verbindung mit Sylcom PRO.
• Neues, größeres und ergonomischeres Display.
• Dynamische Steuerung der Geschwindigkeit der Messtaster-Bewegung entsprechend dem Druck auf die Taste.
• Kein Einfluss des Bedieners auf die durchgeführten Messungen.
• 7,7-mm-Sonnenschirm-Messtaster zur Messung des inneren Halses jetzt in der Standardausrüstung enthalten.
• Mehrere Funktionen, computerprogrammierbares Instrument.

Erhöhte Zuverlässigkeit dank ein neuer Mechanik der Wagenführung, neuer Motorisierung des Wagens und einer signifikanten Reduzierung der mechanischen Komponenten.

USP DE

Die V2-Version ersetzt die V1-Version und ist in den Messbereichen 150, 300 und 450 mm erhältlich.

SYLVAC #Bericht 4

In den 1990er Jahren öffnete Daniel Liechti, damals Direktor von Sylvac, die Firma für den internationalen Markt, zu einer Zeit, als es das Faxgerät noch nicht gab.

Daniel Liechti sah die Zeit nicht vergehen. Weder während seiner Zeit an der Spitze des Unternehmens zwischen 1985 und 2009 noch seit seiner Übergabe an das jetzige Team. Wenn er jedoch auf seine Anfangszeit zurückblickt (insbesondere im internationalen Verkauf), sieht er, wie weit er gekommen ist.

"Als mein Schwiegervater Hans Meyer mir eine Stelle an der Spitze von Sylvac anbot, war die wirtschaftliche Lage mürrisch, es war ein Ausweg aus der Uhrenkrise in der Schweiz und es war schwierig, Geschäfte zu machen. »

Zu dieser Zeit verkaufte Sylvac bereits 9 von 10 Produkten im Ausland... es ist klar, dass die Zukunft des Unternehmens von der Entwicklung des internationalen Marktes abhängt. An der Schwelle zur Globalisierung und den Anfängen der Elektronik stellt sich Daniel Liechti, Dr. es Sciences Economiques, mit seiner Erfahrung im industriellen Bereich und der wirtschaftlichen Entwicklung dieser Herausforderung.

"Wir können uns nicht vorstellen, eine Reise und Kundentreffen auf der anderen Seite des Planeten ohne E-Mail oder Internet zu organisieren. Aber 1985 gab es noch keine Faxe, und Telefonferngespräche über große Entfernungen kosteten ein Vermögen". Berufliche Reisen haben für Daniel Liechti einen Hauch von Abenteuer, der nach und nach vertrauensvolle Beziehungen und solide Partnerschaften mit Vertriebsunternehmen aufbaut. Er gewinnt Verkäufe sogar gegen Konkurrenten, die viel größer sind als Sylvac. "Es braucht eine Seele, Leidenschaft und ich war ein guter Verkäufer. Das hat mir sehr geholfen", sagt Daniel Liechti heute.

Der ehemalige Direktor, der ein wachsames Auge auf die Finanzen hatte, blickt mit Stolz auf das Familienunternehmen, das seinen Weg (den er selbst im Laufe seiner Karriere angestrebt hat) fortsetzt. Zusammen mit seinem Schwager Hans-Ulrich Meyer in der Entwicklung und dem Cousin seines Schwagers Urs Schnyder im Maschinenbau blickt Daniel Liechti auf die Sylvac-Jahre als eine Zeit zurück, in der das Unternehmen wirklich weltoffen war. Sowohl die Sylvac-Instrumente als auch das Firmenlogo sind heute weit und breit für ihre Leistung anerkannt.

1995   Copie

Daniel Liechti im Jahr 1995